My status
Standort: Home > Safaris & Touren > Gruppen-Touren > 16 Tage Komfort-Safari: Tanzania mit Sansibar

16 Tage Komfort-Safari: Tanzania mit Sansibar

Unvergessliche Naturmomente im Norden Tansanias und Erlebnisse auf der Gewürzinsel

Gruppenreise durch die nördlichen Parks in Tansania und Erholung auf Sansibar in gewohnter world insight Qualität. Sie schlafen in komfortablen Camps, Lodges und
einem Hotel am weißen Sandstrand.

  • Zeiten & Preise - inklusive aller Flüge
    19.07. – 03.08.2017   4.050,- Euro
    02.08. – 17.08.2017   4.050,- Euro
    06.09. – 21.09.2017   3.899,- Euro
    30.09. – 15.10.2017   3.899,- Euro
    21.10. – 05.11.2017   3.899,- Euro
    01.11. – 16.11.2017   3.899,- Euro
    10.01. – 25.01.2018   3.899,- Euro
    07.02. – 22.02.2018   3.899,- Euro
    Preis pro Person im Doppelzimmer
    bei mindestens 4 bis maximal 12 Personen
    Einzelzimmer-Zuschlag 399,- Euro
  • Bemerkungen
    16 Tage / 13 Übernachtungen in **–*** Hotels, Lodges und Tented Camps im Doppelzimmer mit Bad bzw. Dusche/WC (sollten einzelne der im Reiseverlauf genannten Unterkünfte einmal nicht verfügbar sein, greifen wir auf möglichst gleichwertige Alternativen zurück)

Wer Tiere in freier Wildbahn liebt, für den ist Tansania ein Paradies!

Wir gehen gleich in mehreren Nationalparks auf Safari: Im Tarangire-Nationalpark stehen wir riesigen Elefantenherden gegenüber und im Lake Manyara-Nationalpark sind wir auf der Suche nach Löwen, die dösend in den Baumkronen liegen. Einer der Höhepunkte der Reise ist aber bestimmt das intensive Erlebnis der weltberühmten Serengeti mit ihrer endlosen Weite und den riesigen Tierherden: Mehrere Tage halten wir uns hier auf – und weil es so viel zu sehen gibt, wechseln wir auch zwischendurch unseren Standort, der Traum von Afrika wird wahr! Ein weiteres Tierparadies entdecken wir im spektakulären Ngorongoro-Krater: Bereits die Fahrt hinunter in den Krater ist atemberaubend und das Gewimmel an Tieren am Boden der Caldera lässt uns erahnen, dass wir hier die dichteste Tierpopulation der Erde vorfinden – die Chancen, Raubkatzen zu entdecken sind besonders groß, also Augen auf! Gute Sicht ist auf dieser Reise im Übrigen bei allen unseren Pirschfahrten garantiert, denn wir sind in Allradjeeps mit Hubdach unterwegs. Nach 10 Tagen voller unvergesslicher Safaris dürfen Sie sich auf die schönsten Strände Ostafrikas freuen: Wir fliegen auf die Gewürzinsel Sansibar! Träumen Sie in den Tag hinein, baden oder schnorcheln Sie im warmen türkisfarbenem Wasser, unternehmen Sie endlose Strandspaziergänge oder stürzen Sie sich ins Getümmel des pittoresken Stone Tone – über Ihre Zeit in diesem Paradies bestimmen ganz alleine Sie!

 

 

 

 1. Tag  Abflug von Frankfurt 

 2. Tag  Kilimanjaro - Arusha

 3. Tag  Arusha - Tarangire Nationalpark

 4. Tag  Tarangire Nationalpark - Lake Manyara Nationalreservat - Karatu

 5. Tag  Karatu - Serengeti Nationalpark

 6. Tag  Serengeti Nationalpark - ein ganzer Tag!

 7. Tag  Serengeti Nationalpark - ein weiterer Tag!

 8. Tag  Serengeti Nationalpark - ein weiterer Tag!

 9. Tag  Serengeti Nationalpark - Karatu

10. Tag Ngorongoro Krater - Karatu

11. Tag Karatu - Sansibar

12. Tag Sansibar - ein ganzer Tag!

13. Tag Sansibar - ein weiterer Tag!

14. Tag Sansibar - ein weiterer Tag!

15. Tag Rückflug nach Deutschland

16. Tag Ankunft in Frankfurt


Inklusiv-Leistungen

  • Linienflug (Economy) mit Ethiopian Airlines oder gleichwertiger Fluggesellschaft ab Frankfurt nach Kilimanjaro Flughafen und zurück von Sansibar
  • Rail&Fly-Fahrkarte für die Bahnreise zum/vom Abflughafen ab/bis jedem deutschen Bahnhof
  • Inlandsflug, Rundreise und Pirschfahrten in Jeeps – die Dächer können geöffnet werden – wie im Reiseverlauf beschrieben; Transfers
  • 13 Übernachtungen in **–*** Hotels, Lodges und Tented Camps im Doppelzimmer mit Bad bzw. Dusche/WC (sollten einzelne der im Reiseverlauf genannten Unterkünfte einmal nicht verfügbar sein, greifen wir auf möglichst gleichwertige Alternativen zurück)
  • Mahlzeiten gemäß Reiseverlauf (13 x F, 8 x M, 8 x A)
    (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)
  • alle Eintrittsgelder
  • deutschsprachige WORLD INSIGHT-Reiseleitung bis Tag 10 (keine Reiseleitung auf Sansibar, hier nur deutsch- oder englischsprachige Transferguides)
  • 1 hochwertiger Reiseführer Ihrer Wahl von MairDumont aus unserem Sortiment pro Buchung
  • deutsche Flughafensteuern und Sicherheitsgebühren

Exklusiv-Leistungen

  • Mahlzeiten außerhalb der Reisebeschreibung
  • Getränke in den Lodges/Camps 
  • Ausgaben für den persönlichen Bedarf
  • Trinkgelder

Preise - inklusive aller Flüge

Bei einer Teilnahme von mindestens 4 und maximal 12 Personen

Preis pro Person im Doppelzimmer

ab 3.799,- Euro

Einzelzimmer-Zuschlag

399,- Euro

Preise für Kinder auf Anfrage

 

1. Tag  Abflug von Deutschland
Das Erlebnis „Tansania mit Sansibar“ beginnt mit Ihrem Flug via Addis Abeba zum Kilimanjaro Flughafen. Nutzen Sie die Rail&Fly-Fahrkarte, mit der Sie einfach und umweltfreundlich Ihre Anreise vom Bahnhof Ihrer Wahl zum Flughafen Frankfurt antreten können. Die erste Nacht Ihrer Ostafrika-Reise verbringen Sie entspannt über den Wolken. Guten Flug!

2. Tag  Ankunft in Kilimanjaro - Arusha
Hatten Sie eine entspannte Zeit an Bord? Gegen Mittag erreichen Sie den Kilimanjaro Flughafen. Mit einem WORLD INSIGHT-Schild und einem Lächeln erwartet Sie schon Ihr Reiseleiter, der Sie zum Hotel in Arusha bringt. Sie haben die Wahl: Erst mal etwas Ausruhen nach dem Flug oder gleich auf Entdeckungstour gehen? Wie wäre es mit einem Bummel durch die Stadt oder der Besichtigung einer Kaffeeplantage (optional) und des Shanga River Houses – hier kann man herrlich im malerischen Garten entspannen und einen ersten kenianischen Kaffee genießen! Wenn Sie für den Abend ein gutes Restaurant suchen, gibt Ihr Reiseleiter Ihnen gerne Tipps; 60 km – 1 Übernachtung in der African View Lodge***, im Zawadi House*** oder im McElly‘s Hotel** in Arusha.

3. Tag  Arusha - Tarangire Nationalpark
Heute wollen wir Tiere sehen! Wir fahren in den Tarangire-Nationalpark, der auf einer Fläche von Luxemburg eine unwahrscheinlich große Tiervielfalt bietet. Die Monate Juni bis Oktober stellen den idealen Zeitraum dar, um riesige Elefantenherden anzutreffen, die nach Wasseradern suchen. Der Nationalpark verfügt über eine der größten Elefantenpopulationen in ganz Tansania. Aber auch wesentlich zartere, gefiederte Bewohner fühlen sich hier heimisch: Etwa 550 Vogelarten bieten die grünen Sümpfe des Reservates ein echtes Paradies. Nirgendwo anders brüten in einer Region so viele farbenprächtige Arten. Wir erreichen den Nationalpark am späten Vormittag und gehen gleich auf Spurensuche. Ein toller Rundumblick ist garantiert, auch wenn wir mit dem Fahrzeug unterwegs sind: Das Dach unseres Safarifahrzeuges lässt sich auf allen Pirschfahrten öffnen – so können wir alle stehen und Ausschau nach den tierischen Gesellen halten! Sobald der Hunger ruft, suchen wir uns ein schattiges Plätzchen unter einer der vielen Akazienbäume und genießen unser erstes Picknick in der Natur, bevor wir weiter auf Pirsch gehen. Zurück in unserem schönen Camp reicht die Zeit noch für einen Sprung in den Pool, bevor wir die untergehende Sonne mit einem kühlen Drink auf der Veranda verabschieden; 260 km – 1 Übernachtung in der Sangaiwe Tented Lodge***, im Isoitok Tented Camp*** oder im Maramboi Tented Camp*** am Tarangire-Nationalpark (F/M/A).

4. Tag  Tarangire Nationalpark - Lake Manyara Nationalreservat - Karatu
Lassen Sie sich heute von den Sonnenstrahlen aus dem Bett holen, den Wecker können Sie im Gepäck lassen. Unser nächstes Ziel liegt nicht weit entfernt und so bringt uns eine kurze Fahrt in den Lake Manyara-Nationalpark, wo uns eine riesige Vielfalt an Flora und Fauna auf kleinstem Raum erwartet. Selbst der weltberühmte Schriftsteller Ernest Hemingway pries diesen Park einst als „das Schönste, was ich je in Afrika gesehen habe“. Haben Sie gestern vor allem viele Elefanten beobachtet, so stehen die Chancen heute für die Sichtung von Löwen, die auf Akazienbäume klettern, hoch. Ihr Reiseleiter weiß, warum gerade in diesem Park dieses Verhalten der Raubkatzen zu beobachten ist. Aber auch Flamingos finden hier am Lake Manyara beste Voraussetzungen auf der Suche nach Futter. Je nach Saison (in unseren Wintermonaten) überziehen die langbeinigen Vögel den See mit einem rosafarbenen Federteppich – ein unvergleichlicher Anblick! Am späten Nachmittag legen wir die letzten 20 km zurück, bevor wir unsere Unterkunft in Karatu erreichen und uns auf unser Dinner in gemütlicher Runde freuen; 100 km – 1 Übernachtung in der Endoro Lodge***, in der Bougainvillea Safari Lodge*** oder in der Country Lodge**(*) in Karatu (F/M/A).

5. Tag  Karatu - Serengeti Nationalpark
Die beiden letzten Tage waren bereits voller unvergesslicher Naturerlebnisse - nicht zu toppen denken Sie? Abwarten! Mit einer schönen Fahrt durch die sehenswerte vulkanische Landschaft des Ngorongoro-Reservates fahren wir zum berühmten Serengeti-Nationalpark. Zu Recht ist der Park eines der bedeutendsten Schutzgebiete der Erde: 3 Millionen Säugetiere nennen die Serengeti ihr Zuhause. Bereits auf unserer Fahrt zur Unterkunft durchqueren wir dieses besondere Fleckchen Erde und wir sollten bereits unsere Kameras griffbereit haben! Unser Zuhause für die nächsten beiden Nächte: Schöne Tented Camps mitten in der Wildnis; 280 km – 2 + 2 Übernachtungen im Mbugani Ndutu Serengeti Tented Camp***, im Serengeti Acacia Tented Camp***, Serengeti Kati Kati Tented Camp*** oder im Serengeti View Camp*** im Serengeti-Nationalpark (F/M/A).

6. - 8. Tag  Serengeti Nationalpark - drei volle Tage!
Wir sind 3 ganze Tag im Park unterwegs: Die Chancen, Löwen, Büffel und anderes Großwild zu sehen, sind also sehr groß! Mit ein wenig Glück gelingt es uns auch einen der Leoparden zu erspähen, die tagsüber zumeist in Bäumen dösen. Die Vögel der Savanne sind in der Regel eher schlicht gekleidet. Einzig die bunten Webervögel, die an den Enden von Ästen ihre kunstvollen Nester errichten, sind wahre Farbtupfer. Wann, wie und wo wir heute zu Mittag essen, hängt allein von uns ab - entweder als Lunch-Paket im Schatten der Akazien oder im Camp! Zum Sonnenuntergang sind wir nach vielen tollen Tierbeobachtungen auf jeden Fall wieder zurück, im Gepäck sicherlich unvergessliche Aufnahmen! Um der Migration folgen und die riesige Serengeti in voller Schönheit erleben zu können, wechseln wir wenn möglich nach 2 Nächten unsere Bleibe – so ist garantiert, dass wir die Tage bestmöglich nutzen. Die Weite der Milchstraße und die Geräusche einer afrikanischen Nacht runden unsere erlebnisreichen Tage ab (F/M/A).

9. Tag  Serengeti Nationalpark - Karatu
Die Tiere sind Frühaufsteher und deshalb starten wir heute nochmals direkt nach Sonnenaufgang mit einer kurzen Pirschfahrt (alternativ können Sie an diesem Morgen optional einen Flug mit dem Heißluftballon buchen). Nach dem Frühstück in unserer Lodge packen wir unsere Sachen und machen uns dann auf Pirsch in die südliche Serengeti. Hier ist das Gras meistens sehr kurz und kaum ein Busch oder Baum schafft es, seine Wurzeln tief genug in den harten Boden zu graben. Ein ideales Gebiet für Geparden und Gazellen. Beides exzellente Sprinter, die vorzugsweise in dieser Region leben, weil Löwen oder Leoparden in der fast deckungslosen Gegend kaum eine Chance haben, Beute zu machen. Dann verlassen wir die Serengeti Richtung Ngorongoro- Hochland – ein willkommener Stopp auf der holprigen Fahrt ist unser Besuch der Olduvai-Schlucht: Berühmt für ihre menschlichen Fußabdrücke, die über 3 Millionen Jahre alt sein dürften. Wir erfahren viel Wissenswertes im kleinen Museum und genießen den Blick vom Aussichtspunkt. Unsere Unterkunft in Karatu erreichen wir am späten Nachmittag: Genießen Sie noch einen Chai und die letzten Sonnenstrahlen des Tages im herrlich angelegten Garten oder am Pool der Lodge; 230 km – 2 Übernachtungen  in der Endoro Lodge***, in der Bougainvillea Safari Lodge*** oder in der Country Lodge**(*) in Karatu (F/M/A).

10. Tag Ngorongoro Krater
Noch in der Dämmerung fahren wir von Karatu los, um in den Ngorongoro-Krater hinunterzukommen. Allein der Blick vom Kraterrand in die Steppenlandschaft der Caldera lässt uns verstehen, warum der Krater zum UNESCO-Weltnaturerbe ernannt worden ist. Am Kraterboden sind wir auf Pirsch nach den „Big Five“: Löwen, Leoparden, Elefanten, Nashörner und Büffel. Aber auch Flusspferde, Gnus und Gazellen sowie viele Vögel leben hier auf engstem Raum. Einzig Giraffen sind nicht in der Lage, die steilen Kraterwände hinunterzuklettern. Wir picknicken im Krater selbst, machen dann einen Halt an den Gräbern von Michael und Bernhard Grzimek und an einem Aussichtspunkt mit Blick auf das Rift Valley, bevor wir zurück in unsere schöne Lodge fahren. Hier erwartet uns nach einem ganz besonderen Tag voller Highlights und unvergesslicher Eindrücke ein leckeres Dinner (F/M/A).

11. Tag Karatu - Sansibar
Nach so vielen spannenden Tagen in der Savanne und auf staubigen Pirschfahrten, wird es heute Zeit für Entspannung. Gleich nach dem Frühstück machen wir uns auf nach Arusha, wo wir je nach Flugzeit einen kurzen Stopp in der Stadt einlegen. Anschließend bringt uns ein kurzer Flug von ca. 1 Stunde vom Flughafen Kilimanjaro aus auf die Gewürzinsel Sansibar nach Stone Town. Dort wartet schon unser englischsprachiger Transferguide, der uns zu unserem Hotel im Osten der Insel bringt, wo die schönsten Strände der Insel auf uns warten: 4 Nächte bleiben wir in diesem Tropenparadies; 140 km – 4 Übernachtungen im Hotel Casa del Mar***, im Ras Michamvi Beach Resort*** oder im Hotel Dongwe Ocean View***(*) auf Sansibar (F).

12. - 14. Tag Sansibar - 3 volle Tage!
Guten Morgen auf Sansibar! An den nächsten Tagen erwarten uns Pool, Sonne, Strand und Meer – beste Voraussetzungen für erholsame Tage! Die weißen Sandstrände dieser Insel laden zum Relaxen ein und der türkisblaue Indische Ozean zum Baden oder Schnorcheln. Bei ausgedehnten Strandspaziergängen in dieser Idylle können Sie wunderbar die Seele baumeln lassen. Vielleicht haben Sie aber auch Lust auf Ausflüge (optional): Entdecken Sie das quirlige Stone Town mit seinen engen Gassen, kleinen Souvenirläden und Cafés oder unternehmen Sie eine Tour zu einer Gewürzfarm (F).

15. Tag Sansibar - Rückflug nach Deutschland
Gut erholt? Noch ein letztes Bad im Meer oder ein Strandspaziergang? Gegen Mittag bringt Sie Ihr Transferguide zum Flughafen von Stone Town. Über Addis Abeba fliegen Sie zurück nach Deutschland; 70 km (F).

16. Tag Ankunft in Frankfurt
Wir landen in Frankfurt im Laufe des Tages. Nun heißt es Abschied nehmen von Ihrer Reisegruppe. Mit Ihrer inkludierten Rail&Fly-Fahrkarte reisen Sie bequem zurück in Ihren Heimatort.

Flash ist Pflicht!
world insight - Kenia und Tansania mit Sansibar Erlebnisreise
Flash ist Pflicht!
world insight - Kenia und Tansania Eventreise

AnfrageEmpfehlen

Sie können uns weiterempfehlen:

Drucken

"Gruppen-Touren" auf einen Blick

Meine Merkliste

Seite hinzufügen
Seite zur Sammlung hinzufügen
'16 Tage Komfort-Safari: Tanzania mit Sansibar'
 
Aktiviere Cookies!
 
Keine Seiten in der Sammlung.